top of page
  • Jan Bechtle

Tipps der Verbraucherzentrale bei Datenlecks

Aktualisiert: 13. Apr.


Große Unternehmen werden häufig Ziel von Cyberangriffen. Wenn dabei Ihre persönlichen Daten nicht ausreichend geschützt und von Kriminellen abgefangen werden, kann das ernste Folgen haben. Auf unserer Webseite können Sie kostenlos herausfinden, welche Rechte Ihnen in einem solchen Fall zustehen.

Wichtige Punkte auf einen Blick:

  • Falls Ihre Daten durch ein Datenleck abgegriffen wurden, haben Sie Anspruch auf bestimmte Rechte laut der Datenschutzgrundverordnung und möglicherweise auch auf Schadensersatz.

  • Mit unserem interaktiven Tool können Sie prüfen, welche Ansprüche Sie geltend machen können.

  • Als Betroffener sollten Sie achtsam sein bei ungewöhnlichen Kontaktversuchen oder E-Mails, die nach Phishing aussehen, und schnellstmöglich Ihre Passwörter ändern.


Betroffene Unternehmen:

Unternehmen wie Facebook, LinkedIn, Twitter, Deezer, die AOK und die Deutsche Bank hatten bereits mit Datenlecks zu kämpfen, bei denen Hacker Zugang zu Millionen privater Datensätze erlangten. Solche Daten könnten im Darknet verkauft werden und zu gravierenden Konsequenzen für die Betroffenen führen, wie dem Versuch, Passwörter zu stehlen und Zugang zu Ihren Konten zu erlangen, oder massiven Betrugsversuchen und Spam-Nachrichten.


Sind Sie von einem Datenleck betroffen?

Auf Webseiten wie https://leakchecker.uni-bonn.de/ oder https://sec.hpi.uni-potsdam.de/ilc/search können Sie überprüfen, ob Ihre Daten von einem Datenleck betroffen sind. Diese Seiten nutzen Informationen aus bereits bekannten Vorfällen.


Was tun, wenn Sie betroffen sind?

Wenn Sie Opfer eines Datenlecks sind, sollten Sie davon ausgehen, dass Betrüger möglicherweise Zugriff auf Ihre persönlichen Informationen wie Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummern, Geburtsdatum und Kundennummern haben. Seien Sie besonders wachsam bei verdächtiger Post, E-Mails, SMS oder Anrufen und geben Sie keine weiteren persönlichen Informationen oder Zugänge, wie zum Onlinebanking, preis.


Umgang mit gestohlenen sensiblen Daten:

Wenn sensible Daten wie Passwörter oder Zahlungsinformationen gestohlen wurden, ändern Sie Ihre Passwörter sofort und informieren Sie Ihre Bank über eventuelle unberechtigte Abbuchungen oder Belastungen Ihrer Kreditkarte.


248 Ansichten

ความคิดเห็น


Haben Sie Fragen zum Fall?

Anrede

Thanks for submitting!

bottom of page